Aikido - Was ist das? | Wer kann mitmachen?


AIKIDO - Was ist das ?


Morihei Ueshiba Aikido ist eine traditionelle japanische Kampfkunst, begründet von dem Japaner Morihei Ueshiba (1863-1969). Aikido beinhaltet das Ausnutzen der natürlichen Kräfte und Bewegungen und strebt nach Harmonie zwischen Körper und Geist. Statt künstlich antrainierter Muskelkraft läßt Aikido die eigenen Energiequellen entdecken und dient der inneren Ruhe und dem Selbstvertrauen. Da es keine Wettkämpfe gibt, findet kein hinderliches Kräftemessen statt, sondern eine gemeinsame Fortentwicklung nach den Prinzipien des Aikido. Verbessert werden u.a. die Körperhaltung, der Umgang mit Aggressionen (auch der Eigenen), die Fähigkeit zur Entspannung, die Beweglichkeit, das Reaktionsvermögen, die Koordination, die Atmung, ... und natürlich kommt auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz.

In der Praxis wird ein Angriff um- oder weitergeleitet und der Angreifer so in Spiralbewegungen geführt, bis er die Kontrolle über die eigene Bewegung verliert und aufgeben muß. Die Technik wird meist mit einem kontrollierten Wurf oder Hebel abgeschlossen. Die Aktionen werden von beiden Partnern mit einem Minimum an körperlicher Kraft und innerhalb der natürlichen Beweglichkeit ausgeführt. Daher ist diese Kampfkunst auch sehr gut für Frauen geeignet. Ungeeignet ist es dagegen für diejenigen, die in kurzer Zeit gefährliche Kampftechniken erlernen wollen. Denn um Aikido zur Selbstverteidigung anwenden zu können, sind viele Jahre intensiven Übens nötig.

Bei unseren Übungen wechseln regelmäßig die Partner, so daß auch Anfänger mit Fortgeschrittenen üben können. Als Ergänzung und zur Verdeutlichung der Aikido-Prinzipien arbeiten wir auch mit Holzwaffen wie Schwert, Stock und Messer. Die japanischen Schwertkampfkünste haben einen deutlichen Einfluß bei der Entwicklung des Aikido gehabt.

 

Aikido KanjiAI(Liebe, Harmonie)

KI (Energie, geistige, universelle Kraft)

Do (Weg, Methode)

Dies ist nur eine kleine Einführung. Um ein weitergehendes Informationsbedürfnis zu stillen, gibt es auf fast jeder Webseite einer Aikido-Gruppe Informationen zu Aikido.

Aber die einzige Art, Aikido wirklich kennenzulernen ist immer noch, es selbst zu praktizieren!



Wer kann mitmachen?

Mitmachen kann jeder allgemein sporttaugliche Mensch ab 13 Jahre. Der Einstieg ist auch für ältere Menschen (40 .. 50 .. Jahre) und Teilnehmer mit schwächerer körperlicher Konstitution möglich.
Für Neueinsteiger empfehlen wir zum Basistraining am Dienstag von 19.30 - 21.00 Uhr zu kommen, da hier die Grundlagen vermittelt werden und die Techniken langsam ausgeführt werden. Der Quereinstieg und Zuschauen ist jederzeit möglich.
Wem der Dienstag unpassend ist, kann nach Absprache auch zu den anderen Trainingseinheiten kommen, es ist dann allerdings eine höhere "Frustrationstoleranz" mitzubringen, da dann viele neue Informationen auf einmal vermittelt werden.

Zu Beginn reicht eine lockere Kleidung (z.B. Jogging-Anzug), ein Judo- oder Karateanzug ist natürlich auch geeignet. Für den Weg zur Matte sind Badeschlappen zu empfehlen.

Wer jetzt noch Fragen hat, findet HIER die Kontaktadresse und eine Wegbeschreibung.

Also, wann sehen wir uns?


ZurückZurück nach HauseZur Hauptseite